One Unit

Das Jugendteam One Unit trifft sich in Freiburg



Stürmische Begrüßung bei sonnigem Wetter! Einige Spielerinnen des One Unit Teams hatten sich lange nicht gesehen.



„Hm, hoffentlich haben sie ihre Kugeln nicht vergessen”, dachte ich mir so...



Fünf (-1) tolle junge Damen, da Luzia dieses Mal leider absagen musste.



In Anlehnung an das boulekurse.de-Logo bekommen alle ein Trikot mit ihrem eigenen Scherenschnitt. Blau ist die Farbe
ihrer Wahl.



Auch das Design hatten die modisch stilsicheren Damen zuvor selbst bestimmt.



„Sönke, das ist eine super Idee mit den Mädels, da bin ich sofort dabei!” Über die Zusage von Susanne (Susi) Fleckenstein,
mehrfache Deutsche Meisterin, freuen sich alle sehr. Ich auch...


„Ey, die passen voll gut zu den Trikots”, lautete Eileens spontaner Kommentar. Als Überraschung erhalten die Spielerinnen noch individualisierte Rücksäcke, die natürlich gleich präsentiert werden müssen.



Danach geht es in Beatles-Manier zum nächsten Bouleplatz. Schließlich liegen vier Trainingstage vor uns.



Für den ersten Tag haben wir ein Team aus sieben Spielern eingeladen, die gegen das One Unit Team antreten werden.


 
Zuvor bekamen die Vier eine kurze Lerneinheit bezüglich möglicher taktischer Spielstrategien, die sie dann sofort
im Match anwenden können.



Die Gegner, die teilweise extra aus Frankreich angereist waren, sind „überraschend stark”. Somit kommt es schnell zu
spannenden Partien. Aufmerksame und interessierte Beobachter bilden nach kurzer Zeit eine Expertenbank, die stark parteiisch ist. „Ja schau mal, wie hoch das junge Mädchen werfen kann!” „Und dann liegt sie auch noch an der Sau!”



„Klar haben wir noch den Punkt!”



Susi verstärkt unser Team, auch wenn sie manchmal anderer Meinung ist...



Wieder daheim...


Am nächsten Morgen und in den richtigen Schuhen geht es gleich wieder auf den Platz. Techniktraining
sowie Bewegungsanalysen jeder einzelnen Spielerin stehen auf dem Programm.



Aufmerksam studieren alle ihren Wurfablauf und fragen nach möglichen Verbesserungsmöglichkeiten, die daraufhin
umgesetzt werden.



Als ich Salva vor Wochen von dem One-Unit-Projekt erzählte, sagte er spontan:
„Da lad´ ich euch alle an eurem Trainingswochenende zu mir ins Restaurant ein. Das möchte ich unterstützen.”
Im Gleis 1 genießen wir mittags sehr leckere 4 Gänge...



Weitere Technikfragen der Jugendlichen werden natürlich auch hier spontan „beantwortet”...



Am nächsten Morgen ist frühes und One-Unit-Zähneputzen angesagt.



Wir fahren zum Karlsruher Schloß-Cup, an dem über 120 Doubletten teilnehmen.



Die Spielerinnen hatten selbst entschieden, mit wem sie spielen möchten. Sie möchten Susi und mich heute nicht als Coachs, sondern als erfahrene Mitspieler. Somit spielen Resi mit Susi,



Eileen mit Anna und



Tammy mit mir.





„Die ist gut an die Sau gehoppelt...”





„Endlich haste mal gut gespielt, Sönke...!”


„Gleich kracht´s...!”





Interessiert beobachten einige Zuschauer das Spiel von Anna und Eileen, Resi und Tammy feuern sie an und





klatschen gut gespielte Kugeln miteinander ab.



Wieder zu Hause legen wir die Kugeln beiseite. Wir gehen ins Kino, nachdem Anna uns im Auto die Inhaltsangaben sämtlicher Filme vorgelesen und uns somit bestens informiert hat.



„Wer gewinnen will, sollte keine Whopper spielen”, lautet Eileens präzise Spielanalyse. Wir diskutieren die
Spielsituationen und taktischen Entscheidungen vom Turniertag.



Danach geht unser Treffen leider schon wieder dem Ende entgegen.


 
Immer wieder sprechen Anna, Eilleen, Resi und Tammy von Luzi. Sie hat allen gefehlt.
Das nächste Mal wird sie uns wieder vom Platz schießen...


 

Mehr über das Projekt One Unit erfährst du hier.

Sehr herzlich bedanken möchte sich One Unit nochmals
bei Salva, der uns kulinarisch so sehr verwöhnt hat,
bei unseren sieben Spielpartnern Cathy, Didier, Andreas, Salva, Phillipp, Mike und Tristan, die mir sofort für den Freitag zugesagt und uns richtig gefordert haben,
bei Lupo, unserem BPV-Präsidenten, der uns an dem Abend toll bewirtet hat, ebenso
bei Ernesto, der die schönen Fotos vom Turniertag in Karlsruhe gemacht hat!
Und natürlich bei Susi, die sich extra zwei Tage Urlaub genommen hat, um von Freitag bis Montag dabei sein zu können!

Das nächste One-Unit-Treffen wird in der Wintersaison stattfinden. Ich freu´ mich drauf!

PS: Die Kombination aus sportlicher Leidenschaft und intensiver Förderung seitens der Eltern sowie einiger Bouletrainer macht es möglich - Eileen und Luzi haben sich für die Deutsche Meisterschaft im Tête-à-Tête (22./23.8.) bei den Senioren auf der Tromm qualifiziert! An diesem Wochenende werden hoffentlich noch einige ihrer Gegner eine Überraschung erleben...

Viel Spaß und Erfolg euch beiden!

Zurück